Dicke Fische an der Angel

 
 
Pünktlich um 06.00 Uhr gab Sebastian Freller, der Erste Vorsitzende der Fischerfreunde Mantel am Badeweiher in Mantel den Startschuss zum diesjährigen Hegefischen. Anders als in den Vorjahren wurde nur ein Termin abgehalten um den Fischerkönig zu ermitteln. Auch aufgrund der mittlerweilen angenehmen Sommertemperaturen hatten sich 17 Petrijünger eingefunden, um aus ihren Reihen den Erfolgreichsten zu bestimmen. Bis um 11.00 Uhr zogen die Angelfreunde insgesamt 52260 g Friedfische an Land. Den Sieg bei den Jugendlichen holte sich Paul Scherm mit einem Fangewicht von 4760 g, dicht gefolgt von Marco Schönig mit 4100 g. Der dritte Platz konnte leider aufgrund des Ausbleibens von jugendlichen Teillnehmern nicht besetzt werden. Für sie gab es von Sebastian Freller neben wertvollen Sachgutscheinen, jeweils einen aus Edelstahl gefrästen und grafierten Karpfen als Trophäe zur Erinnerung.
Fischerkönig 2014 wurde Timo Bertelshofer mit beachtlichen 10060 g. Zwei kapitale Karpfen konnte er anlanden. Dicht dahinter Stefan Blendl mit 10440 g, gefolgt von Stefan Freller mit 7260 g. Der größte Fisch, ein Spiegelkarpfen mit einem Gewicht von 8920 g und einer Länge von 86 cm ging während des Vormittags Stefan Blendl an die Angel. Die erfolgreichen Angler bekammen jeweils einen Freßkorb aus den Händen des Vorsitzenden überreicht. Timo Bertelshofer zudem aus den Händen des vorjährigen Fischerkönigs Bruno Ziegler den Wanderpokal der Fischerfreunde. Den Trostpreis in Form einer Salami erhielt Gerhard Hartwig.
Anschließend wurden die Karpfen und Brachsen von den Teilnehmern filetiert und eingefroren. Hans Bertelshofer, der Kassier, freute sich ebenso über das gute Fangergebnis, unter anderem deshalb, weil die Filets zum Fischerfest im September als grundlage für die beliebten Fischkücheln dienen.

Am Schwarzen Weiher ließ man bei gegrillten Bratwürsten und getränken am Lagerfeuer den Angelvormittag ausklingen.